Beratung und Information

Die gemeinnützige Kinderumwelt GmbH versteht sich als Mittlerin zwischen Forschung und der interessierten Öffentlichkeit. Zu diesem Zweck führte die Kinderumwelt weitere Projekte zu den Themen Allergie, Umwelt und Gesundheit durch:

  • Im Rahmen eines Modellprojekts nach § 65b SGB V der Spitzenverbände der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) gestaltete die Kinderumwelt www.allum.de zu einem umfangreichen umweltmedizinischen und allergologischen Internetangebot für Eltern, Betroffene und Fachleute aus (2001 - 2004).
     
  • Im Rahmen zweier EU-Projekte war die Kinderumwelt zweimal Partner der "Netherlands School of Public & Occupational Health (NSPOH)":
    - im Phare Twinning Project Twinning no. CZ02/IB/SO/01 „Strengthening the Capacity of Public health Administration" (2003 - 2004)
    - im Phare Twinning Project SK03/IB/SO/01 „Strengthening the Surveillance and Control of Communicable Diseases“ (2005 - 2006)
     
  • In Zusammenarbeit mit dem Informationszentrum Mobilfunk (IZMF) erstellte die Kinderumwelt die Informationsbroschüre "Mobilfunk und Gesundheit - eine Information für Eltern", Berlin (2005, 2. Auflage 2009, 3. Auflage 2015).
     
  • Ebenfalls gemeinsam mit dem IZMF entstand die Informationsbroschüre "Mobilfunk und Gesundheit - eine Information für Ärzte", Berlin (2005, 2. Auflage 2009, 3. Auflage 2015).
     
  • Im Aktionsprogramm Umwelt und Gesundheit (APUG) der Bundesregierung arbeitete die Kinderumwelt mit im Projekt "Förderung der Prävention durch Nichtregierungsorganisationen im Bereich Kindergesundheit und Umwelt". Die Zusammenarbeit betraf sowohl die inhaltliche als auch die Kommunikationsebene. Außerdem stand die Kinderumwelt als Gutachterin zur Verfügung. (2002 - 2009)
     
  • Gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) kooperiert die Kinderumwelt seit 2006 mit Kinderärzten und Public Health Organisationen aus Osteuropa. Ziel ist es, die nationalen Informationsangebote zu den Themen Allergie, Umwelt und Gesundheit auszubauen und zu verbessern. Inzwischen gibt es eine tschechische und eine polnische Version von Allum; eine russische ist in Vorbereitung.
     
  • Die Kinderumwelt gestaltete gemeinsam mit dem Präventions- und Informationsnetzwerk Allergie/Asthma e.V. das Internetangebot www.pina-infoline.de.
     
  • Für kindergesundheit-info.de, einem Online-Portal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zur Förderung einer gesunden Entwicklung von Kindern und Jugendlichen schreibt die Kinderumwelt Texte zum Themenkomplex Kinder, Umwelt und Gesundheit.
     
  • Kita-Mitarbeiterinnen, Eltern und Tageseltern werden täglich mit vielen Fragen zur Gesundheit ihrer Schützlinge konfrontiert. Für die schnelle Beantwortung hat die Kinderumwelt gGmbH gemeinsam mit der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DAKJ) eine Website mit vielen Themen rund um die körperliche und seelische Gesundheit von Kindern erstellt: www.kita-gesundheit.de.
     
  • ... können wir etwas für Sie tun ?